Burnout: Steirer sind traurige Spitzenreiter

Wie es in der aktuellen Ausgabe der Woche zu lesen ist: Steiermark hat von all den österreichischen Bundesländern den höchsten Anteil an Menschen die infolge von Burn-Out und anderen psychologischen Erkrankungen frühpensioniert worden sind; bei angestellte Mitarbeiter liegt es sogar bei 50%!

Dieser frühzeitige Verlust von zahlreichen Mitarbeitern durch Stress und Burnout hat natürlich ernsthafte wirtschaftliche Schäden zufolge,  im Rahmen von etwa 3,3 Milliarden Euro pro Jahr.

Wichtig ist dass Unternehmen die absolute Notwendigkeit der Burnoutprävention erkennen – die richtigen Maßnahmen ergreifen, bevor es zu spät wird. Hier können maßgeschneiderte Achtsamkeitstrainings eine bedeutende Rolle spielen, entweder in Form von Einzeltrainings für burnoutgefährdete Mitarbeiter oder Gruppenseminare für die ganze Belegschaft inklusive Führungskräfte. So lernen die Mitarbeiter unumgängliche Werkzeuge, die sie bei stressigen Situationen sofort einsetzen können um sich zu zentrieren und den Blutdruck zu senken. Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass gezielte Achtsamkeitsprogramme in Unternehmen unter anderem den Anzahl an verlorenen Arbeitstagen durch Krankmeldungen stark reduzieren und das Arbeitsklima positiv verwandeln.

 

Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s